Fokus: Magen

 

Hier findest Du die Produkte, die Du für zur Optimierung der Magensäure.

Im Buch “Ein Lob der Magensäure” erklären die beiden Autoren Jonathan V. Wright und Lane Lenard sehr verständlich welche Auswirkungen zu wenig Magensäure auf den Körper haben.

90% aller Verdauungs- und Magenprobleme durch zu wenig Magensäure verursacht werden. Dazu zählen auch Magenschleimhautentzündungen und Sodbrennen, die ja schulmedizinisch gerne mit einem Säureblocker behandelt werden.

Apfelessig zur Optimierung der Magensäure

Obstessig wurde bereits von Hildegard von Bingen gerne bei Verdauungsproblemen empfohlen.

Apfelessig gehört zu den bewährtesten Mitteln, die von vielen Menschen zur Regulierung der Magensäure verwendet werden. In vielen Fällen wird angenommen, dass ein zu niedriger Magensäurespiegel zu einer schlechten Verdauung führt, die zu Verdauungsproblemen, Magenkrämpfen und anderen Symptomen führen kann.
Apfelessig ist eine vielversprechende Lösung, da er die Magensäure auf natürliche Weise erhöht und den Magen vor pathogenen Bakterien schützt.

Apfelessig kann auch helfen, die Absorption von Vitaminen und Mineralien im Magen und im Darm zu verbessern. Die Säure im Apfelessig wirkt wie ein Verstärker und hilft, die Magensäure zu erhöhen.

Kurz gesagt, Apfelessig kann als natürliche Lösung eingesetzt werden, um den niedrigen Magensäurespiegel zu regulieren. Es ist eine der bequemsten, sichersten und effektivsten Methoden, um den Magen zu schützen und Verdauungsprobleme zu lindern.

Lecithin zur Stärkung der Magenschleimhaut

Lecithin ist ein fettlösliches Antioxidans, das hilft, oxidativen Stress im Körper zu bekämpfen und gesundheitsfördernde Eigenschaften zu verbessern. Es ist für viele verschiedene Funktionen im Körper verantwortlich, einschließlich der Fähigkeit, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen, die Nierenfunktion zu unterstützen, den Cholesterinspiegel zu senken und den Blutdruck zu regulieren.

Lecithin kann auch zur Unterstützung der Magenschleimhaut beitragen und eine therapeutische Wirkung auf Erkrankungen, die mit ihr in Verbindung stehen, haben. Dies umfasst die Behandlung von Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren, Erkrankungen, die durch die Anwesenheit von Helicobacter pylori verursacht werden, sowie allgemeine Magenbeschwerden. Einige klinische Studien weisen sogar darauf hin, dass Lecithin eine Rolle bei der Prävention von Magenkrebs spielen kann.

In unserem GALflum sauer vereinen wir Apfelessigpulver und Lecithin aus Sonnenblumen. Der Apfelessig soll die Produktion der Magensäure fördern. Das Lecithin stärkt die Magenschleimhaut.

 

GALflum sauer | Apfelessig und Lecithin

“Ideal bei häufigen Koliken, Sodbrennen und Verdaungsproblemen.”

23,85  oder abonniere und spare bis zu 10%

0,20  0,15  / Kapseln

Vorrätig (kann nachbestellt werden)

Wähle deine Lieferintervall:

Diese ExpertenTipps könnten Dich interessieren:

  • Zu wenig Magensäure Zu wenig Magensäure: Ursachen, Symptome und natürliche Behandlungsstrategien - Entdecken Sie das oft übersehene Geheimnis hinter Verdauungsbeschwerden: Hypochlorhydrie oder zu wenig Magensäure. Dieser Artikel beleuchtet die verborgenen Ursachen von Blähungen, Nährstoffmangel und Unwohlsein nach dem Essen, von der natürlichen Altersprogression über Stress bis hin zu spezifischen Infektionen. Entdecken Sie natürliche und effektive Behandlungsmöglichkeiten, darunter eine simple, aber revolutionäre Methode: Apfelessig. Ob in flüssiger Form… weiter lesen...
  • Gallenreflux - Was steckt wirklich dahinter. Gallenreflux: Was steckt wirklich Dahinter? - Entdecken Sie die verborgene Wahrheit hinter Gallenreflux in unserem aufschlussreichen Artikel, der die oft missverstandenen Aspekte dieses Phänomens beleuchtet. Viele Menschen vermuten Gallenreflux hinter ihren Verdauungsbeschwerden, doch die Realität ist viel komplexer. Wir tauchen tief in die Anatomie und Physiologie unseres Verdauungstraktes ein, um zu zeigen, wie unser Körper normalerweise den Rückfluss von Gallenflüssigkeit verhindert. weiter lesen...